Geld spa­ren beim Inter­net-Anschluss

Ein neu­es Jahr hat begon­nen. Um es mit den Wor­ten unse­rer Bun­des­kanz­le­rin zu sagen: “es wird ein schwie­ri­ges Jahr…”. Nicht nur in der gro­ßen Wirt­schafts­po­li­tik gibt es Pro­ble­me, son­dern auch die Finanz­la­ge des klei­nen Man­nes ist nicht mehr so rosig. Die Fol­ge ist, dass jeder ver­sucht zu spa­ren. Gera­de der Jah­res­an­fang ist ein Grund, sich einen Über­blick über sei­ne Kos­ten zu ver­schaf­fen. Neben den Ener­gie­kos­ten, Woh­nungs­mie­te und Lebens­mit­tel­kos­ten ste­hen dabei auch die Handy‑, Tele­fon- und Inter­net­kos­ten im Fokus.

Geld spa­ren beim Inter­net-Anschluss

Durch die Umset­zung einer EU-Richt­li­nie hat die Bun­des­netz­agen­tur die Deut­sche Tele­kom ver­pflich­tet, allen Wett­be­wer­bern durch einen IP-Bit­strom-Anschluss einen DSL-Anschluss zu ermög­li­chen. Allein auf­grund die­sen Wett­be­werbs bie­ten vie­le Pro­vi­der inzwi­schen soge­nann­te Kom­plett­pa­ke­te an. Zwar ist die Tele­kom immer noch mit Abstand einer der größ­ten Pro­vi­der auf dem DSL-Markt, aber eine Viel­zahl von alter­na­ti­ven Anbie­tern lässt die Prei­se fal­len. Zum Teil haben die­se ein eige­nes Lei­tungs­netz auf­ge­baut durch das sie unab­hän­gig sind, zum Teil wird auf ein eige­nes Netz ver­zich­tet und auf die Zusam­men­ar­beit mit ande­ren Betrei­bern gesetzt, wodurch dann fast flä­chen­de­ckend in Deutsch­land ein DSL-Anschluss ange­bo­ten wer­den kann.

In jedem Fall lohnt sich ein DSL Anschluss-Ver­gleich um Geld zu spa­ren. Sehr oft wird inzwi­schen ein soge­nann­tes Kom­plett­pa­ket ange­bo­ten, wobei Tele­fon­an­schluss, Tele­fon­ta­rif, DSL und DSL-Tarif mit einem Gesamt­preis zu haben sind. Flat­rates wer­den immer belieb­ter. Dabei sind die Zusam­men­stel­lun­gen ganz unter­schied­lich. Es beginnt mit ver­schie­de­nen Anschluss­ge­schwin­dig­kei­ten, die maß­ge­bend dafür ist, was für ein Inter­net­zu­gang mög­lich ist. Jeder Anschluss kann ganz indi­vi­du­ell auf die Bedürf­nis­se ein­ge­stellt wer­den. Nicht jeder benö­tigt das Glei­che: Ein Stu­dent wümscht sich idea­ler­wei­se ande­re Kon­di­tio­nen als bei­spiels­wei­se ein Rent­ner, der gele­gend­lich das Inter­net nutzt. Wel­che Vari­an­ten zu wel­chem Preis zu haben sind, ist von Anbie­ter zu Anbie­ter ver­schie­den. Sehr hilf­reich bei der Aus­wahl ist das Inter­net: So bie­tet Inter­net­an­bie­ter-Ver­gleich auf der Rechts­lu­pe die güns­tigs­ten Pro­vi­der zuge­schnit­ten auf die eige­nen Bedürf­nis­se. Egal ob jemand einen Schufa-Ein­trag hat oder z.B. einen Inter­net­zu­gang ohne Ver­trag möch­te – hier fin­det man ohne viel Zeit­auf­wand den opti­ma­len Anbie­ter mit den güns­tigs­ten Prei­sen. Nur so lässt sich im Bereich Inter­net /​DSL als Pri­vat­mann Geld ein­spa­ren.

Geld sparen beim Internet-Anschluss