Hilfen für Helfer”

Das Bun­desmin­is­teri­um der Finanzen hat am Woch­enende die Eck­punk­te der von Bun­des­fi­nanzmin­is­ter Stein­brück kür­zlich vorgestell­ten Ini­tia­tive “Hil­fen für Helfer” veröf­fentlicht.

<span class="dquo">“</span>Hilfen für Helfer”

Bei der Ini­tia­tive “Hil­fen für Helfer” geht es nach Darstel­lung des Bun­des­fi­nanzmin­is­teri­ums darum, diejeni­gen in unserem Land zu unter­stützen, die mit ihrem zivilge­sellschaftlichen Engage­ment einen wesentlichen Beitrag zum Zusam­men­halt unser­er Gesellschaft leis­ten. “Wir wer­den dazu das Gemein­nützigkeits- und Spenden­recht großzügiger regeln und Spender, Stiftun­gen, Vere­ine, Übungsleit­er und schlicht die Men­schen, die sich engagieren, unter­stützen. Damit soll ein konkretes Zeichen der Anerken­nung für die Leis­tung dieser Men­schen gegeben wer­den.” So der O‑Ton aus dem Bun­des­fi­nanzmin­is­teri­um. Zurzeit erar­beit­et das Bun­desmin­is­teri­um der Finanzen auf der Basis dieser Eck­punk­te einen Ref­er­ente­nen­twurf. Nach jet­zigem Stand ist die Kabi­net­tbe­fas­sung für Januar/Februar 2007 geplant.

Auch wenn diese “Eck­punk­te” sich gut anhören: Gegenüber diesen äußerst vage gehal­te­nen The­sen sprechen die vom Wis­senschaftlichen Beirat beim Bun­desmin­is­teri­um der Finanzen erar­beit­eten und vom Bun­des­fi­nanzmin­is­teri­um bis heute auf dessen Inter­net­seite veröf­fentlicht­en Vorschläge eine andere Sprache…

“Hilfen für Helfer”