Internet-Foren und die Haftung ihrer Betreiber

Derzeit sorgt ein Urteil des Amts­gerichts Winsen/Luhe für Aufre­gung in der Szene der Inter­net-Foren. Worum ging es:

Internet-Foren und die Haftung ihrer Betreiber

Das Amts­gericht ist zunächst zutr­e­f­fend­er­weise der Mei­n­ung, der Betreiber eines Forums sei verpflichtet, dafür zu sor­gen, dass belei­di­gende Äußerun­gen gegenüber Drit­ten aus dem Forum ent­fer­nt wer­den.
Doch das Amts­gericht ver­schärft dies noch: Es ist weit­er der Ansicht, daß der­jenige, der ein der­ar­tiges Forum betreibt, in kurzen regelmäßi­gen Abstän­den Kon­trollen durchzuführen hat und “im Zeital­ter der schnellen E‑Mails” auch verpflichtet ist, kurze Reak­tions­fris­ten von nur weni­gen Stun­den einzuhal­ten, auch dann, wenn er selb­st gar nicht anwe­send ist.

Sich­er eine abso­lut über­zo­gene Auf­fas­sung. Und da im all­ge­meinen auch in der Jus­tiz der gesunde Men­schen­ver­stand nicht aus­geschal­tet wird, dürfte dieses Urteil wohl auch ein Einzelfall bleiben. Wach­samkeit sei jedem Foren­be­treiber gle­ich­wohl emp­fohlen.

(AG Winsen/Luhe, Urteil vom 06.06.2005 – 23 C 155/05)

Internet-Foren und die Haftung ihrer Betreiber