Inter­net-Foren und die Haf­tung ihrer Betrei­ber

Der­zeit sorgt ein Urteil des Amts­ge­richts Winsen/​Luhe für Auf­re­gung in der Sze­ne der Inter­net-Foren. Wor­um ging es:

Inter­net-Foren und die Haf­tung ihrer Betrei­ber

Das Amts­ge­richt ist zunächst zutref­fen­der­wei­se der Mei­nung, der Betrei­ber eines Forums sei ver­pflich­tet, dafür zu sor­gen, dass belei­di­gen­de Äuße­run­gen gegen­über Drit­ten aus dem Forum ent­fernt wer­den.
Doch das Amts­ge­richt ver­schärft dies noch: Es ist wei­ter der Ansicht, daß der­je­ni­ge, der ein der­ar­ti­ges Forum betreibt, in kur­zen regel­mä­ßi­gen Abstän­den Kon­trol­len durch­zu­füh­ren hat und “im Zeit­al­ter der schnel­len E‑Mails” auch ver­pflich­tet ist, kur­ze Reak­ti­ons­fris­ten von nur weni­gen Stun­den ein­zu­hal­ten, auch dann, wenn er selbst gar nicht anwe­send ist.

Sicher eine abso­lut über­zo­ge­ne Auf­fas­sung. Und da im all­ge­mei­nen auch in der Jus­tiz der gesun­de Men­schen­ver­stand nicht aus­ge­schal­tet wird, dürf­te die­ses Urteil wohl auch ein Ein­zel­fall blei­ben. Wach­sam­keit sei jedem Foren­be­trei­ber gleich­wohl emp­foh­len.

(AG Winsen/​Luhe, Urteil vom 06.06.2005 – 23 C 155/​05)

Internet-Foren und die Haftung ihrer Betreiber